Eine Reha-Beraterin berät eine Teilnehmerin im Rahmen der IQM

Qualifizierung

Individuelle Qualifizierungsmaßnahme

Schnell ins Berufsleben zurückkehren und dabei die bisherige Ausbildungs- und Berufserfahrung einbringen: Das ist Ziel der Individuellen Qualifizierungsmaßnahme (IQM). Sie kombiniert einzelne Lernmodule, um eine ganz individuelle, arbeitsplatzgenaue Qualifizierung zu ermöglichen. Die Qualifizierungsbausteine umfassen Komponenten aus den Bereichen IT, Elektronik, Metallverarbeitung und Gesundheit sowie aus dem kaufmännisch-verwaltenden Berufsfeld. Darüber hinaus stehen zusätzliche Komponenten wie beispielsweise SAP, Office-Programme oder ECDL zur Verfügung, um bestehende Kompetenzen zu ergänzen oder fehlende Fähigkeiten aufzubauen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine anschlussfähige Berufserfahrung, außerdem die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und die vorherige Eignungsabklärung für Individuelle Qualifizierungsmaßnahmen.

Die Deutschen Berufsförderungswerke