BFW-Dortmund

News & Trends

Verlängerter Lockdown: BFW Dortmund reagiert schnell

Dortmund, 20.01.2021. Mit Spannung wurden die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz erwartet. Als sie gegen 21 Uhr am 19. Januar vorlagen, war im BFW Dortmund schnell klar: Wir erfüllen bereits alle neu aufgestellten Auflagen und Empfehlungen der Bundesregierung und arbeiten mit unserem ausgefeilten Konzept zum Schutz vor Ansteckung nun weiter im verlängerten Lockdown bis zum 14. Februar 2021. Die Qualifizierung der rund 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern findet kontaktfrei wieder online statt. Außerdem hat die BFW-Geschäftsführung mobiles Arbeiten bereits im Sommer für einen Großteil der Belegschaft sichergestellt. Mehrere tausend FFP2-Masken und auch medizinische Masken sind für BFW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Teilnehmende, die in Präsenz sind, verfügbar. Außerdem greift ein umfangreiches Hygienekonzept.

Weiterlesen

"Hallo, willkommen aus dem neuen BFW-Studio...."

Dortmund, 19.01.2021. Ganz digital hat Direktor Christian Vogel gemeinsam mit seinem Team am 19. Januar die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem neuen BFW-Studio begrüßt. Bei der halbstündigen virtuellen Veranstaltung haben sich mehr als 300 User aufgeschaltet. Geboten wurde ein „Herzliches Willkommen“ mit vielen Informationen, Interviews und Videos.

Weiterlesen

BFW-Psychologe bekommt 2. Chance bei 'Wer wird Millionär?'

Dortmund, 14.01.2021. Er darf noch einmal ran. Psychologe Niklas Bayer-Eynk aus dem Berufsförderungswerk Dortmund bekommt beim Zocker Special von ‚Wer wird Millionär?‘ eine zweite Chance. Und das alles nur, weil nachträglich herausgekommen ist: Es könnte auch die Amsel sein. Der Reihe nach: Das Zocker-Special ist immer eine ganz besondere Ausgabe von ‚Wer wird Millionär?‘. Es können dabei bis zu zwei Millionen Euro gewonnen werden. Niklas Bayer-Eynck, der als Psychologe im Berufsförderungswerk Dortmund zuständig für die Berufsfindung ist, hatte fast einen Durchmarsch bis zur 125.000-Euro-Frage, dann scheiterte er. .

Weiterlesen

FAQs: Corona-Pandemie - unsere Antworten auf Ihre Fragen

Update 18.01.2021 Das Berufsförderungswerk Dortmund reagiert seit Beginn der Pandemie frühzeitig auf Veränderungen der Corona-Fallzahlen und auf neue Verordnungen der Landesregierung NRW. Als Reaktion auf die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021 stellt das BFW Dortmund auf Online-Unterricht um, da der Unterricht nicht mehr in Präsenzform durchgeführt werden darf. Eine Ausnahme gibt es unter anderem für Prüfungen. Maßnahmen zur Berufsfindung finden in Präsenz im Reha-Assessment im BFW Dortmund statt. Zurzeit erreichen uns viele Fragen – hier unsere Antworten:

Weiterlesen

Neue Teilnehmende starten Umschulungen digital

Dortmund, 08.01.2021. Die Hauptaufnahme im Berufsförderungswerk Dortmund im Januar ist ein besonderer Tag, der dieses Mal Corona-bedingt jedoch ganz anders stattfindet. Die über 150 neuen Teilnehmenden sowie weitere 173 Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, die bereits einen Vorbereitungslehrgang absolviert haben, starten am 11. Januar 2021 ihre Umschulungen aufgrund des Lockdowns ganz digital. Mit Online-Unterricht geht es dann für sie und alle anderen Teilnehmenden weiter. Lediglich die Berufsfindungsmaßnahmen im Reha-Assessment finden in Präsenz statt. Alle Vorbereitungen für den Aufnahmetag sind getroffen. Wir vom BFW Dortmund freuen uns auf jeden Einzelnen. Es kann also losgehen..

Weiterlesen

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2021

Dortmund, 18.12.2020. Ein besonderes Jahr geht zu Ende mit vielen Herausforderungen und neuen Begegnungen auf ganz unterschiedlichen digitalen Wegen. Gemeinsam haben wir uns im Berufsförderungswerk Dortmund während der Corona-Pandemie immer neuen Anforderungen gestellt und freuen uns über den großen Zusammenhalt in dieser zum Teil schwierigen Zeit.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Ihren Liebsten erholsame Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2021.

Weiterlesen

Erneuter Lockdown - was Sie jetzt wissen müssen

Dortmund. 17.12.2020. Wir sind im zweiten Lockdown. Das öffentliche Leben wurde zum Schutz vor Ansteckung heruntergefahren. Die neuen Regelungen der Landesregierung haben auch Auswirkungen auf das Berufsförderungswerk Dortmund. Ab dem 16. Dezember 2020 setzt das BFW wieder komplett auf Online-Unterricht. Alle Teilnehmenden wurden bereits über ihre Ausbilderinnen und Ausbilder informiert. Die sogenannte online-gestützte Heimlernphase wird, mit Unterbrechung durch die Weihnachts-Ferien, bis zum 10. Januar 2021 andauern.

Weiterlesen

Corona-Pandemie: Ihre Fragen – unsere Antworten

Update 08.01.2021 Das Berufsförderungswerk Dortmund reagiert seit Beginn der Pandemie frühzeitig auf Veränderungen der Corona-Fallzahlen und auf neue Verordnungen der Landesregierung NRW. Als Reaktion auf die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021 stellt das BFW Dortmund auf Online-Unterricht um, da der Unterricht nicht mehr in Präsenzform durchgeführt werden darf. Eine Ausnahme gibt es unter anderem für Prüfungen. Maßnahmen zur Berufsfindung finden in Präsenz im Reha-Assessment im BFW Dortmund statt. Zurzeit erreichen uns viele Fragen – hier unsere Antworten:

Weiterlesen

Trotz Corona-Pandemie erfolgreich zurück in Arbeit

Dortmund 12.12.2020. Auch in diesem besonderen Jahr haben viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt nach ihrer Umschulung im BFW Dortmund eine Anstellung gefunden. Die sogenannte Integrationsquote ist aufgrund der Pandemie zwar leicht gesunken, doch es gibt trotzdem zahlreiche Erfolgsgeschichten. Filippo Stagno kann so eine Geschichte über sich erzählen. 52 Jahre alt ist er und lächelt als er sagt: „Ich hätte niemals gedacht, dass es für mich noch einmal so gut mit einer Festanstellung funktioniert.“ Das InCenter im BFW hat ihn unterstützt. Innerhalb weniger Monate hat Filippo Stagno eine neue Anstellung gefunden.  

Weiterlesen

Gemeinsam strahlend durch den Advent

Dortmund.03.12.2020. Jetzt sieht jeder das BFW Dortmund schon von weitem: seit gestern sind die Bäume im Eingangsbereich der Bildungseinrichtung in Dortmund-Hacheney in einem stimmungsvollen Rot-Ton getaucht. Außerdem leuchten viele hundert Lichter zusätzlich an einem besonders schlanken Baum. "In dieser besonderen Adventszeit, in der es keine Weihnachtsmärkte gibt, möchten wir den Menschen gerne ein Weihnachtsgefühl geben“, erklärt Christian Vogel, Direktor des BFW Dortmund seine Idee. Wir wünschen allen eine besinnliche und ruhige Adventszeit! 

Weiterlesen

Nachrichten

 Alle Nachrichten im Überblick

Natürlich sind wir
Mitglied im