Kontakt 0231/71091

BFW-Dortmund

Mit Abstand die besten Ferien

Dortmund, 16.07.2020. Es ist wieder soweit – doch es ist bei weitem nicht so wie wir es eigentlich kennen. Die BFW-Sommer-Betriebsferien starten am 20. Juli 2020. Dieses Mal aber nicht für alle. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Prüfungen verschoben und auch einige BFW-Teilnehmende erst Ende Juli zur mündlichen Prüfung eingeladen. Alle, die die Prüfung noch vor sich haben, werden weiterhin online qualifiziert und haben direkten Kontakt zu ihren Ansprechpartnern im BFW. Außerdem bleiben während der Betriebsferien die BFW-Geschäftsleitung, die Anmeldung, die Fallsteuerung und das Integrations-Center besetzt und sind zu den Geschäftszeiten erreichbar.

Für die meisten BFW-Teilnehmenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heißt es aber vom 20. Juli bis zum 07. August 2020 erst einmal für drei Wochen ausspannen. Die Urlaubspläne sind zwar für jeden unterschiedlich, doch eins haben sie gemeinsam: mit Abstand werden es die besten Ferien. „Wir sind wirklich sehr diszipliniert durch die vergangenen Monate hier im BFW gegangen. Umfassende Hygiene- und Abstandregeln haben alle eingehalten“, berichtet BFW-Direktor Christian Vogel. „Wir wünschen uns, dass alle einen wunderschönen Urlaub haben und gesund wieder zurückkommen.“

Bereits im Vorfeld der Ferien hat die Geschäftsleitung des BFW Dortmund daran appelliert, bei der Reiseplanung, insbesondere für eventuelle Auslandsaufenthalte, die aktuelle Lage im Blick zu behalten. Dies gilt vor allem für Reisen in Gebiete, die von der Covid-19-Pandemie besonders betroffen sind. Informationen über aktuelle Reisehinweise gibt auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts. Außerdem veröffentlicht das Auswärtige Amt der Bundesregierung umfassende, aktuelle Reisehinweise im Internet.

Wer in einem Risikogebiet Urlaub macht, sollte sich über mögliche Auflagen nach seiner Rückkehr informieren. Die Behörden haben klare Quarantäne-Bestimmungen veröffentlicht. Auch das BFW Dortmund hat zum Schutz vor Ansteckung klare Regeln. Falls eine Reise in ein Risikogebiet der Rückkehr ins BFW Dortmund Folgendes zu beachten: Nach der Rückreise nach Deutschland könnte für einen Zeitraum von 14 Tagen eine Quarantäne erfolgen; für diesen Zeitraum können Teilnehmende nicht am Präsenzunterricht im BFW Dortmund teilnehmen. Sie müssen frühestmöglich ihren Fallsteuerer oder ihre Fallsteuerin informieren. Dieser benachrichtigt den Lehrgangsleiter oder die Lehrgangsleiterin und den verantwortlichen Kostenträger. Während der Quarantäne können diese Teilnehmende aber in Form einer Heimlernphase via digitaler bzw. telefonischer Betreuung weiterhin an der Reha-Maßnahme teilnehmen. Das gilt sowohl für die Qualifizierung als auch für eine ggf. notwendige psychologische oder medizinische Begleitung sowie eine Betreuung durch das Reha- und Integrations-Management.

Wird aufgrund der dynamischen Entwicklung der Pandemie das entsprechende Urlaubsland/-gebiet erst nach Antritt der Reise das Urlaubsland zum Risikogebiet erklärt und wird somit eine nicht vorhersehbare Quarantäne erforderlich, gilt das gleiche.

Wir wünschen allen Teilnehmenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihren Familien erholsame Ferien!

Nachrichten

 Alle Nachrichten im Überblick

Natürlich sind wir
Mitglied im