BFW-Dortmund

Mittendrin im Online-Handel

Kaufleute im E-Commerce

BFW-Dortmund qualifiziert Kaufleute im E-Commerce

Senol Sözgen ist hochkonzentriert. Gezielt setzt er seine Klicks, scrollt über die verschiedenen Seiten auf dem Computer. Vier Stunden reine Bildschirmarbeit – das ist für den 47-Jährigen völliges Neuland. Trotzdem ist er gerne im Lehrgang für angehende Kaufleute im E-Commerce. Für den Dortmunder ist es eine zweite Chance im Berufsleben. „Ich hatte einen schweren Motorrad-Unfall“, erzählt er. „Früher habe ich handwerklich gearbeitet, das ging dann plötzlich nicht mehr. Jetzt bekomme ich im Berufsförderungswerk die Möglichkeit noch einmal etwas ganz Neues zu machen – und es läuft super.“ Lachend fügt er hinzu, dass er eigentlich schon immer Kaufmann werden wollte. Mit seiner spezialisierten kaufmännischen Umschulung im E-Commerce setzt Senol Sözgen auf die digitale Zukunftsbranche. Die Umsätze wachsen seit Jahren stetig. Die Nachfrage nach Fachkräften für E-Commerce auch.

Einzelhändler, Touristikunternehmen, Speditionen, Verkehrsbetriebe, Veranstalter - sie alle präsentieren sich und ihre Produkte online. An der Schnittstelle von Werbung, Logistik und IT sind besondere kaufmännische Kompetenzen gefragt. Der Gesetzgeber hat darauf erst vor einiger Zeit reagiert und die Ausbildung „Kaufleute im E-Commerce“ durch Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt anerkannt. Das Berufsförderungswerk Dortmund hat schnell reagiert und als innovativer Partner der regionalen Wirtschaft alle Voraussetzungen für eine Umschulung in diesem zukunftsträchtigen Beruf geschaffen. Im Juni, kurz vor den Sommerferien 2019, ist der erste Qualifizierungskurs für Kaufleute im E-Commerce mit Senol Sözgen und elf weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern im BFW gestartet.

„Dank unserer engen Kontakte zur regionalen Wirtschaft wissen wir, dass der Bedarf an Kaufleuten im E-Commerce auch im Ruhrgebiet sehr groß ist“, sagt Ute Kaiser, Leiterin der Qualifizierung in Kooperation mit Unternehmen. „Wir sind Bildungsanbieter mit dem klaren Auftrag der Integration. Mit dieser zukunftsorientierten Qualifizierung bieten wir den Rehabilitanden die bestmöglichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“ Die Umschulung Kaufleute im E-Commerce ist vom Berufsförderungswerk im KOOP 4U®-System konzipiert worden. D.h. die Teilnehmer lernen von Anfang an praxisorientiert in Kooperationsbetrieben und im Berufsförderungswerk. Für Senol Sözgen und die anderen angehenden Kaufleute im E-Commerce startet die erste Praktikumsphase im Unternehmen bereits Mitte September. Der ehemalige Handwerker wird bei S&E, einem Dortmunder Anbieter für Garten-, Grill- und Campingartikel mit Online-Handel arbeiten. „Ich freu mich drauf“, sagt er und ist schon wieder in seine Bildschirmarbeit vertieft.

Die Deutschen Berufsförderungswerke