BFW-Dortmund

DVS Tooling GmbH stellt 4. BFW-Absolventen ein

Geschäftsführer Sandro Schäfer liebt Lösungen. Egal wie umfangreich die Anforderungen seiner Kunden aus der Automobilindustrie sind, die Tooling nimmt die Herausforderung an bringt dem Kunden die Lösung.

Die DVS Tooling aus dem Sauerland stellt an den computergesteuerten CNC-Maschinen Werkzeuge für die Zahnradproduktion her. Hier greift alles ineinander – für den 50jährigen Schäfer gehört auch das zu seiner Unternehmensphilosophie. Die Menschen, die für die DVS Tooling tätig sind, sollen Hand in Hand arbeiten und möglichst gemeinsam nach Lösungen suchen.

„Ich brauche Mitarbeiter, die natürlich alle Metall können“, sagt Sandro Schäfer, „die aber auch mit hoher Eigenverantwortung arbeiten und mitdenken. Als ich vor zwei Jahren den ersten Absolventen aus dem Berufsförderungswerk Dortmund eingestellt habe, habe ich damit für unser Team ins Schwarze getroffen.“ Inzwischen hat die DVS Tooling GmbH den vierten BFW-Absolventen mit dem IHK-Abschluss „NC-Anwendungsfachmann“ eingestellt.

Was schätzt Sandro Schäfer besonders an den Teilnehmern aus dem BFW? „Alle vier bringen neben sehr gutem Fachwissen aus ihrer Umschulung auch viel Lebenserfahrung mit. Alle haben ja auch schon vorher in einem anderen Beruf gearbeitet und wissen, worauf es ankommt“, erklärt der DVS Tooling-Geschäftsführer. „Wir arbeiten hier eng zusammen und sorgen so dafür, dass für alle der Stress und Druck so klein wie möglich gehalten wird.“

Reinhard Stümer arbeitet seit zwei Jahren für den Autozulieferer in Hemer. Der heute 48jährige war früher Tischler. Nach mehreren Bandscheibenvorfällen und eineinhalb Jahren Kranken-schein war klar, dass er nicht mehr in einer Schreinerei arbeiten kann. „Heute habe ich nach meiner Umschulung zum NC-Anwendungsfachmann im BFW Dortmund wieder alles gut im Griff“, erzählt der zweifache Familienvater. „Ich habe schon in meiner beruflichen Reha im BFW mit Sport begonnen und kann jetzt hier gut an der Maschine arbeiten. Genau wie alle anderen.“

So geht es auch Johann Heier. Seine Rückenerkrankung spielt im neuen Job keine Rolle mehr. Johann Heier erklärt das so: „Als Garten- und Landschaftsbauer musste ich immer schwer heben. Das habe ich irgendwann nicht mehr hingekriegt. Im CNC-Bereich ist es körperlich viel weniger anstrengend. Mir hat die Umschulung in Dortmund gut getan.“ Dass es direkt nach seiner Prüfung eine Festanstellung für ihn gab, freut ihn sehr.

Auch Daniel Pamillon-Aneuita hat eine Qualifizierung zum NC-Anwendungsfachmann im Berufsförderungswerk gemacht. Allerdings hat der ehemalige KFZ-Service-Mechaniker nicht aufgrund einer Erkrankung seinen neuen Beruf gelernt, sondern kam mit einem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit ins BFW. Heute ist der 31jährige froh, dass er das gemacht hat: „Ich wollte besser dastehen und noch einmal was ganz Neues machen. Dass mich das zur DVS Tooling gebracht hat, ist klasse“, sagt er. „Ich bin hier sogar noch weiterqualifiziert worden. So was ist nicht selbstverständlich.“ Der junge Dortmunder hat nach seiner IHK-Prüfung zum NC-Anwendungsfachmann im BFW eine Zusatz-Qualifikation zum Schleifer bei dem sauerländischen Unternehmen absolviert und ist damit jetzt an verschiedenen Stellen bei der DVS Tooling GmbH einsetzbar. Der vierte Absolvent aus dem Berufsförderungswerk Dortmund ist seit dem 1. Februar bei dem Autozulieferer. „Ich bin sicher, dass auch er gut bei uns reinpasst“, erklärt Geschäftsführer Sandro Schäfer. „Alle vier sind gut ausgebildete Fachkräfte, aber auch menschlich passt es.“

2015 wurde die DVS Tooling GmbH in Hemer gegründet. Geschäftsführer Sandro Schäfer ist seit dem ersten Tag mit dabei. Damals gab es gerade einmal drei Mitarbeiter - Sandro Schäfer, seine Frau und seinen Sohn. Die drei blieben nicht lange allein, denn die Werkzeuglösungen von der DVS Tooling GmbH made im Sauerland waren schnell weltweit gefragt. Das Unternehmen hat inzwischen 27 Mitarbeiter und über 20 Maschinen. Ausbau nicht ausgeschlossen. Es ist die Spezialisierung, die das Unternehmen aus Hemer so erfolgreich macht. In kleinen Mengen werden hochwertige Werkzeuge für die Zahnradherstellung produziert. Die Hochwertigkeit jedes einzelnen Werkzeugs ist für jeden Kunden sofort sichtbar. „Auch dafür habe ich nach einer Lösung gesucht“, schmunzelt Sandro Schäfer und hält ein kleines Schmuckkästchen hoch. Jedes einzelne Werkzeug verlässt verpackt wie ein Schmuckstück das Werk. Die Präzession von der DVS Tooling GmbH ist also bis zur Verpackung sichtbar.

 

Die Deutschen Berufsförderungswerke